Grundpflege / Pflegekassenleistungen SGB XI

Können Sie sich zu Hause nicht eigenständig versorgen und möchten Sie einen Aufenthalt im Krankenhaus oder stationären Pflegeeinrichtung vermeiden? Unser kompetentes Team hilft Ihnen bei der Grundpflege.

Die Pflegeversicherung definiert Grundpflege in § 36 Abs. 2 in Verbindung mit § 14 Abs. 4 SGB XI als Hilfestellung bei den zur Grundversorgung gehörenden gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens in den Bereichen

  • Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden, Zahnpflege, Kämmen, Rasieren, Darm- oder Blasenentleerung)
  • Ernährung (mundgerechtes Zubereiten oder die Nahrungsaufnahme)
  • Mobilität (selbständiges Aufstehen und Zu-Bett-Gehen, An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen, Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung)
  • Ausscheidung
  • Begleitung bei Aktivitäten außerhalb der Wohnung
  • Hilfen bei der Haushaltsführung
  • Zusätzliche Betreuungsleistungen §45 sowie Hauswirtschaft

Arten der Körperpflege:

  • Kleine Morgentoilette umfasst in der Regel Gesicht mit Zahnpflege, Rasur bei Männern, Brust, Genitalbereich und Gesäß (Varianten möglich) sowie Integration der Prophylaxen
  • Große Morgentoilette beinhaltet zusätzlich Rücken, Extremitäten; bei Bedarf Haarwäsche

 

Um die Aktivierung zu fördern geht unser Team aus examinierten Pflegefachkräften auf die Individualität und Wünsche unserer Patienten ein.

Entsprechend des Pflegegrades wird der Bedarf an Unterstützung eingestuft und durch die Pflegekasse finanziert (Sozialgesetzbuch XI).

Service

24 h Rufbereitschaft

auch an Wochenenden und Feiertagen